DSC00575komprimiert

Sindelfingen als Kunststadt? Und dann noch für Gegenwartskunst internationaler Kunstschaffender?  Wir konnten 40 interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein überzeugendes Beispiel im Schauwerk Sindelfingen zeigen. Dort präsentiert das Ehepaar Schaufler im beachtenswerten Museum seiner Kunststiftung gegenwärtig eine Ausstellung „Incontri“ (ital. „Begegnungen“) mit Werken von über 30 italienischen Künstlern und ergänzt dies durch rund 100 Bilder aus der eigenen Sammlung.

„Moderne Kunst ist, wenn man nichts versteht“, wird oft gesagt. Wir wurden in zwei Gruppen durch die ausgezeichnete, sachkundige Führung an die Werke und das dahinter wirksame Denken und Fühlen der Künstler herangeführt. Wir bekamen ein Gespür für die Absichten der Künstler und für den Sinn des Dargestellten. Wir lernten, das auf den ersten Blick Spielerische oder Unverständliche mit den Augen der Schaffenden zu sehen. Wir konnten bald ihre Intentionen in den vielseitigen und abwechslungsreichen Exponaten nachvollziehen.

Die von Beate Meyer organisierte Veranstaltung war ein erfreulicher Gewinn für die Teilnehmer unserer voll ausgebuchten Veranstaltung.

Wolfgang Seidel.

P1170082


Artikel drucken Artikel drucken
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar