„Des mal ebbes mit Niveau“ kündigte das aktuelle Programm des Mundarttheaters Darmsheim für diese Spielzeit an.

Mit diesem Versprechen ließen sich auch dieses Jahr wiedeHomepage 3r rund 50 Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Sindelfingen in die Turn- und Festhalle locken. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch Teile der Laientheatergruppe auf der Bühne waren daher (scheinbar) überrascht, dass ganz entgegen der Gewohnheit kein Bauernschwank zur Aufführung gebracht werden sollte, sondern man in die englische Krimikiste gegriffen hatte, um „Pater Brown und das Geheimnis der alten Gräfin“ auf die schwäbische Bühne in Darmsheim zu bringen. Die Zuschauer verfolgten dieses Mal also kein bühnenreifes Stück, sondern hatten vielmehr das Vergnügen beim „Einstudieren des Kriminalstücks“ mit dabei zu sein.

Wenn dabei ein Bankräuber auf der Flucht als der vermeintliche (zuvor im Internet gebuchte) französische „Ressieschör“ auftritt, der Name der Baronesse dem Butler mit schwäbischem Zungenschlag so gar nicht über die Lippen will, die Souffleuse blind wie eine Blindschleiche ist und die Szenen so lange geprobt werden, bis sie auch der letzte Zuschauer mitspielen könnte, dann wird daraus ein überaus heiterer und kurzweiliger Abend.

Vielen Dank unserem Mitglied Peter Kauffmann, der uns als Vorstand des Mundarttheaters auch in diesem Jahr wieder die Tische vorreserviert hat. „Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder!“ war mehrfach zu vernehmen.Beate Meyer

Homepage 1      Homepage 2


Artikel drucken Artikel drucken
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar