Bereits zahlreiche Sindelfinger Bürger unterstützen die Initiative „Helfen statt Hamstern“, darunter auch viele FWS-Mitglieder.

 

Das Corona-Virus gefährdet vor allem ältere und gesundheitlich bereits angeschlagene Menschen. Sie sollten deshalb möglichst selten oder gar nicht das Haus verlassen. Doch wie versorgt man sich? Und wie geht man mit dem Alleinsein um? Hier hilft die Sindelfinger Initiative „Helfen statt hamstern“. Sie bietet an Einkäufe, Botengänge und andere Alltagsbesorgungen für die besonders gefährdeten Mitbürgerinnen und Mitbürger in Sindelfingen, Maichingen und Darmsheim zu erledigen – und somit das Infektionsrisiko für diese Personengruppe minimieren und zum Zusammenhalt in unserer Stadtgesellschaft in diesen schwierigen Zeiten beitragen.

Wenn auch Sie sich engagieren möchten und gesund sind, so können Sie sich direkt über die Webseite der Initiative registrieren: https://helfen-statt-hamstern.de/


Artikel drucken Artikel drucken
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar